„Kitchen Tablet“: Bestellstatus-Update in Echtzeit.

Das qnips Kitchen Tablet

Das „Kitchen Tablet

Wir bei qnips entwickeln unsere digitalen Vorbestellprozesse kontinuierlich weiter. Jetzt gibt es in einem unserer aktuellen Kundenprojekte mit unserem Kitchen Tablet ein neues Feature. Ihre Kunden können ab sofort in Echtzeit den Status einer Bestellung per App verfolgen und einsehen, wann die Bestellung zur Abholung bereit ist. 

Der Bestellstatus

Mit dem „Kitchen Tablet“ kann direkt aus der Küche der Bestellstatus in der App aktualisiert werden. Sobald sich der Status der Bestellungen verändert hat können sie auf dem Tablet in eine der vier Spalten eingeordnet werden: 

(1) welche Bestellungen sind eingegangen, 

(2) welche davon sind bezahlt, 

(3) welche werden gerade bearbeitet,  

(4) welche sind zur Abholung bereit.  

Der Status einer Bestellung kann ganz einfach verändert werden, indem die Bestellung in die nächste Spalte gezogen wird. Zur Abholung bereite Bestellungen können anschließend noch in die Spalten “abgeholt” und “nicht abgeholt” gezogen werden. 

Der Bestellstatus ist in Echtzeit beim Kunden!

Echzeit-Update für den Kunden

Wird der Status einer Bestellung durch das Bewegen in eine neue Spalte verändert, wird der Kunde durch eine Push-Benachrichtigung der App direkt informiert. In der Bestellübersicht der App, kann neben den Details zur Bestellung auch eingesehen werden, an welchem Punkt die Bestellung sich momentan befindet und mit welcher Bestellnummer sie anschließend abgeholt werden kann. 


Wir können auch Sie mit unseren digitalen Vorbestellprozessen unterstützen oder Sie haben Fragen zum „Kitchen Tablet“?

Termine nehmen wir gerne unter +49 511 165 899 0 oder
info@qnips.io entgegen!  

Follow us!    LinkedIn.    Xing.    Instagram.    Facebook.  

Der Nutri-Score: Einfach gesund ernähren.

Der Nutri-Score kommt nach Deutschland

Wenn gesunde Ernährung nur so einfach wäre. 

Dank des Nutri-Scores kann sie das bald sein! Das kleine Label, das aussieht wie eine Ampel, wird schon seit 2017 in Frankreich verwendet, um einen schnellen Überblick über Nährwerte in Lebensmittel zu geben. Mittels Buchstaben (A bis E) und Farben (grün bis rot) werden die Inhaltsstoffe des Produkts gewertet und so Aufschluss über deren Gesundheit gegeben. Bei der Bewertung wird analysiert, wie viele günstige Nährstoffe (z.BProteine) und wie viele ungünstige Nährstoffe (z.B. gesättigte Fettsäuren) enthalten  sind. Dadurch wird der Fokus von den reinen Kalorien viel mehr auf die tatsächlichen Inhaltsstoffe eines Lebensmittels umgelenkt. So müssen Kunden nicht mehr eine eigene, und vielleicht sogar falsche, Schlussfolgerung aus der Nährwerttabelle beim Kauf ziehen. 

2020 auch in Deutschland. 

Bisher war das Label in Deutschland nicht zulässig. Am 19. August 2020 wurde eine Verordnung vom Bundeskabinett durchgesetzt und der Nutri-Score soll noch im Herbst diesen Jahres in Deutschland eingeführt werden – jedoch nur auf freiwilliger Basis. Eine Pflicht für die Verwendung kann nur auf EU-Ebene herbeigeführt werden. 90 Prozent der Befragten einer Umfrage des BMEL haben angegeben, dass das Label intuitiv und einfach zu verstehen sei. 

Nutri-Score im Catering. 

Kundenprojekt zum Nutri-Score

Im Unternehmens-Catering wird der Nutri-Score immer beliebter. Wir haben ihn bereits mit unserem Partner Delegate Group auf digitalen Anzeigen für unseren belgischen Kunden Sodexo eingeführt. 

Speiseplan-Icons von qnips. 

qnips veröffentlicht eigene Speiseplan Icons

qnips hat bereits 2011 eigene Icons für Lebensmittel erstellt, die seit 2019 jedem frei zur Verfügung stehen. Sie kennzeichnen u.a. Allergene und andere Inhaltsstoffe, um auf einen Blick erkennen zu lassen, was in Gerichten enthalten ist. In den Apps, Catering-Portalen und Speiseplänen unserer Kunden sind sie bereits seit einiger Zeit sehr beliebt. 


Sie kennen uns noch nicht und interessieren sich für unsere Produkte?

Dann melden Sie sich am besten noch heute! Termine und Rückfragen nehmen wir über  info@qnips.io oder unter +49 511 165 899 0 immer gern entgegen. 

Tipps und Tricks der Bildbearbeitung – der neue qnips Bild-Editor im Dashboard.

Der Bild-Editor im qnips Dashboard

Wer braucht schon Photoshop und Co. wenn’s auch einfacher geht? Ab sofort finden Sie im Content-System des qnips Dashboard einen integrierten Bild-Editor. Gestalten Sie jetzt noch einfacher ansprechenden Content für Ihre App und Ihr Catering Portal. 

Das passende Bildformat 

Im Dashboard finden Sie je nach Display-Option passende vordefinierte Bildformate.

Ab sofort finden Sie im Content-Bereich des Dashboards vordefinierte Bildformate für die einzelnen Display-Optionen in der qnips App und im Catering Portal. Sie können je nach benötigter Display-Position ganz einfach Ihr eigenes Bildmaterial oder Bilder aus der Unsplash Integration im richtigen Format einfügen. Alle Bilder werden so automatisch mit nur einem Klick im richtigen Format dargestellt! 

Der passende Bildausschnitt 

Das Cropping-Tool ermöglicht es dem Benutzer einen passenden Bildausschnitt zu wählen.

Die neue Cropping-Funktion ermöglicht es Ihnen zusätzlich zum Format auch den richtigen Bildausschnitt festzulegen. Stellen Sie sicher, dass kein wichtiges Detail im gewählten Bildformat abgeschnitten ist oder ungewollte schwarze Ränder entstehen. Schieben Sie dazu ganz einfach die über das Bild gelegte Maske an die gewünschte Stelle und drücken Sie auf Speichern!   

Keine Sorge! Sollten Sie einmal keine Kapazität haben Ihre Bilder in den unterschiedlichen Formaten einzufügen, greift das System ganz einfach auf das Original zurück und nutzt dieses für die gewählte Display-Option. 

Farben, Filter und Effekte 

Ab sofort finden Sie im qnips Dashboard außerdem unseren integrierten Bild-Editor. Ähnlich zu den Funktionen diverser Bildbearbeitungs-programme können Sie jetzt direkt im Dashboard Ihre Bilder mit Effekten, Texten und Korrekturen bearbeiten. Wir haben Ihnen hier ein paar Tricks und Tipps der Bildbearbeitung zusammengestellt: 

1.) Vorsicht mit Farben und Filtern! 
Filter sind zwar die einfachste Methode ein Bild zu bearbeiten, doch viele davon sind nicht für jedes Bild geeignet. Dafür lassen sich manuell schon mit leichten Änderungen in der Körnung (Rauschen) und Helligkeit des Bildes sichtbare Effekte erzielen.  

Durch Körnung und Helligkeit wirken Bilder weicher und moderner.
In unserem Beispiel haben wir einfach die Helligkeit und das Rauschen aktiviert und schon wirkt das Bild weicher und moderner. 

2.) Mit Kontrasten arbeiten 
Ein Bild besteht nicht nur aus Farben, sondern auch aus dem Kontrast von Hell und Dunkel. Durch Anpassung der Kontraste kann dem Bild mehr Struktur verliehen werden. Aber auch bei der Verwendung von Texten im Bild sind Farbkontraste sinnvoll, da sie die Aufmerksamkeit des Betrachters erregen. 

In unserem Beispiel haben wir zunächst ein schwarzes Rechteck als Textuntergrund eingefügt. Im nächsten Schritt haben wir ein Textfeld in derselben Größe darüber gelegt und uns für eine weiße Schrift entschieden.

3.) Verwendung einfacher und großflächiger Bildelemente 
Um das Auge des Betrachters gezielt zu lenken, ist es sinnvoll mit einfachen und vollflächigen Bildelementen zu arbeiten. Sie helfen dabei die Bildaussage zu verstärken. 

Der qnips Bild-Editor
In unserem Beispiel haben wir als letzten Schritt ein rotes Herz Icon eingefügt. Wieder im Kontrast von Farbe zu Schwarz und Weiß. Es symbolisiert Vorfreude auf das Mittagsangebot!

Sie kennen uns noch nicht und Sie interessieren sich für unsere Funktionen im qnips Dashboard? Oder haben Sie vielleicht Fragen zu weiteren qnips Features?

Dann melden Sie sich am besten noch heute. Termine und Rückfragen nehmen wir über info@qnips.io oder unter +49 511 165 899 0 immer gern entgegen. 

Mit qnips Produkten gegen COVID-19: Corona Maßnahmen im Überblick!

Das “neue” Normal im Corona-Alltag stellt viele Gastronomen und Caterer vor große Herausforderungen. Wir geben Ihnen einen Überblick, wie Sie gemeinsam mit unseren qnips Produkten diesen “neuen Alltag” meistern können und Corona Maßnahmen umsetzen: 

  • Online Reservierungssysteme via App und Catering Portal 
  • Speisen vorbestellen zur Lieferung oder Abholung am Arbeitsplatz 
  • Auslastungssteuerung per People Counter 
  • Corona-Ampel zur Regulierung der Besucherströme 

Online Reservierungssysteme via App und Catering Portal 

Mit Beginn der Corona Lockerungen haben Reservierungssysteme besondere Bedeutung bekommen. Reduzierte Sitzplatzkapazitäten und detaillierte Erfassung von Kontaktdaten erfordern viel Zeit und einen guten Überblick. 

Mit unseren Reservierungssystemen für die App und das Catering Portal behalten Sie immer den Überblick über Ihre Reservierungen. Informieren Sie Ihre Gäste über freie Reservierungszeitfenster und erfassen Sie direkt online alle wichtigen Kontaktdaten. Profitieren Sie außerdem vom elektronischen Reservierungsbuch mit Tischverwaltung und erhalten Sie Email- und SMS-Benachrichtigungen über neue Reservierungen. 

Speisen vorbestellen zur Lieferung oder Abholung am Arbeitsplatz.  

Auch das Vorbestellen von Speisen und die Abholung bzw. Lieferung an den Arbeitsplatz sind durch Corona in den Fokus gerückt.  

Komponentenauswahl im Vorbestellsystem

Ermöglichen Sie Ihren Mitarbeitern, schnell und einfach online direkt über den Speiseplan zu bestellen. Legen Sie einen Lieferort oder eine Zeit zur Abholung fest. Die Bezahlung erfolgt ebenfalls online und kontaktlos.  

Komponentenauswahl 

Sie können außerdem die Bestellungen individualisieren, indem Sie Komponenten freigeben. Dann haben Ihre Mitarbeiter zusätzlich die Möglichkeit sich z.B. einen Wunsch-Burger zusammenzustellen und aus unterschiedlichen Snack-Komponenten auszuwählen.  

Auslastungssteuerung per People Counter 

Mit den sogenannten People Countern können Sie die Auslastung in Ihren Filialen messen. Sie können eine Grenze für die maximale Kapazität festlegen, sodass Mitarbeiter eine hohe Auslastung frühzeitig erkennen und ihren Besuch gegebenenfalls auf eine andere Zeit verschieben können. Außerdem erhalten Sie Statistiken über die durchschnittliche Auslastung zu verschiedenen Wochentagen und Uhrzeiten. 

Übertragen Sie zusätzlich eine Auslastungsanzeige in Ihre App oder Ihr Catering Portal, um Ihren Mitarbeitern minütlich anzuzeigen, wie hoch die aktuelle Auslastung im Betriebsrestaurant ist und wie viele Plätze noch verfügbar sind. 

Corona-Ampel zur Regulierung der Besucherströme 

Sorgen Sie mit einer digitalen Auslastungsanzeige dafür, dass immer nur so viele Gäste im Betriebsrestaurant sind, dass alle Mindestabstände eingehalten werden können.  

digitale Einlasskontrolle

Die Corona-Ampel misst in Echtzeit am Ein- und Ausgang Ihres Restaurants die Anzahl der Personen, die das Restaurant betreten oder verlassen. Informieren Sie so Ihre Gäste über freie Plätze und eventuelle Wartezeiten. Diese auffällige digitale Auslastungsanzeige lässt sich sowohl mit bereits bestehenden People Countern realisieren, als auch unabhängig davon. 

Wenn Sie Fragen haben oder wir Sie mit unseren qnips Produkten bei Ihren Corona Maßnahmen unterstützen können, dann vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin per E-Mail an info@qnips.io oder wenden Sie sich direkt an uns unter +49 511 165 899 0. 

qnips veröffentlicht Corona Icons

qnips Corona Icons

Pünktlich zu unserem “Soft”-Restart im qnips Office haben wir eigene Corona Icons, als Hinweis auf die Einhaltung von Hygiene- und Sicherheitsmaßnahmen entwickelt. Diese sollen zu einem sicheren Miteinander unserer Mitarbeiter in Zeiten der Corona Pandemie beitragen. 

Statt die Nutzung der Corona Icons nur auf das qnips Office intern zu beschränken, haben wir uns dazu entschieden die Icons jedem kostenlos zum Download zur Verfügung zu stellen. Ihnen und uns sind die Gesundheit sowie Sicherheit all unserer Mitarbeiter, Partner & Kunden das wichtigste Anliegen. 

Sie finden daher die Icons als .SVG und .PNG in unserem GitHub Profil und können Sie nutzen, ändern, anpassen oder einfärben so lange und oft Sie wollen. Bleiben Sie gesund! 

Die Dashboard-Nutzung wird jetzt noch einfacher. Dank Userpilot. 

Der User Pilot im qnips Dashboard

Handbuch war gestern. Dank Userpilot gibt es jetzt interative Tutorials für das qnips Dashboard. Per Schritt-für-Schritt-Anleitung zum Erfolg (und weniger Support-Anfragen)! 

Sie möchten einem neuen Kollegen die Nutzung des Dashboards erklären, hatten selbst aber noch keine Gelegenheit alle Funktionen kennenzulernen? Dann bietet qnips Ihnen jetzt die Möglichkeit mit der Integration des Userpilot den Onboarding-Prozess zu vereinfachen. 

Mit dem Userpilot Zeit sparen 

So funktioniert der User Pilot im qnips Dashboard

Verbessern Sie die Nutzererfahrung des Dashboards für sich und Ihre Key User oder erleichtern Sie neuen Kollegen die ersten Navigationsschritte. Ergänzen Sie persönliche (Telefon-) Schulungstermine durch ein individuelles Tutorial, oder frischen Sie erlernte Themen aus einer Schulung ganz einfach wieder auf. 

Ihre Vorteile 

  • Zeitsparend: Blättern Sie sich nicht lange durch ein endloses Handbuch, sondern erhalten Sie eine Anleitung zu genau den Prozessen, die für Ihren Arbeitsablauf relevant sind. 
  • Dynamisch: Der Userpilot passt sich individuell an die Änderungen in Ihrem Dashboard an. 
  • Interaktiv: Eine personalisierte Nutzererfahrung, die es Ihnen ermöglicht genau die Anleitungsschritte zu absolvieren die Sie benötigen. 

So funktioniert der Userpilot 

Entwickeln Sie gemeinsam mit qnips eine dynamische und in Ihrem Corporate Design gestaltete Online-Benutzeranleitung für Ihr Dashboard. Sie entscheiden selbst, welche Inhalte in Ihren individuellen Tutorials zur Verfügung stehen und passen die Erfahrung damit optimal auf Ihre eigenen Bedürfnisse und die Ihrer Key User an. Wenden Sie sich einfach an Ihren qnips Ansprechpartner! 

Sie kennen uns noch nicht und Sie interessieren sich für unsere Funktionen im qnips Dashboard? Oder haben Sie vielleicht Fragen zu weiteren qnips Features?

Dann melden Sie sich am besten noch heute. Termine und Rückfragen nehmen wir über info@qnips.io oder unter +49 511 165 899 0 immer gern entgegen. 

Corona-Ampel: Kontrolle der Gästezahl durch digitale Personenzähler

digitale Einlasskontrolle

Erste Lockerungen der Corona-Maßnahmen treten in Kraft und Betriebe können langsam daran denken, das tägliche Geschäft wieder aufzunehmen. 

Für den Einzelhandel gilt weiterhin die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern, bei einer Verkaufsfläche von höchstens 800 m². Zugangskontrollen an den Eingängen sollen die Mindestabstände gewährleisten. Auch ein Zeitplan für die Wiedereröffnung der Gastronomie soll stehen.   

So funktioniert der digitale Personenzähler 

Steuern Sie mit Hilfe der digitalen Einlasskontrolle die Auslastung Ihres Betriebsrestaurants. Geben Sie einfach eine maximale Anzahl an Besuchern vor und steuern Sie den Einlass automatisch mit einer auffälligen digitalen Besucher- bzw. Gäste-Ampel. qnips unterstützt Sie bei der Einrichtung einer solchen digitalen Anzeige, die sich auch ganz einfach in Ihr qnips Dashboard integrieren lässt.

Der Quotient aus den aktuellen Kantinenbesuchern und der maximalen Belegungsrate wird in Echtzeit aktualisiert. Der Personenzähler überträgt die aktuelle Auslastung in Echtzeit ins Intranet und auf ein digitales Display am Eingang Ihres Betriebsrestaurants.  
 

Wir können Sie mit einer digitalen Auslastungsanzeige unterstützen oder Sie haben noch Rückfragen? Dann vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin per E-Mail an info@qnips.io oder wenden Sie sich direkt an uns unter +49 511 165 899 0. 

Das qnips „Unsplash“ Feature: kostenlose Bilder zur kommerziellen Nutzung

Unsplash Bildersuche

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Deshalb finden Sie mit der qnips „Unsplash“-Integration ab sofort tausende, kostenlos für Sie zur kommerziellen Nutzung freigegebene Bilder.


Suchen Sie nach passendem Material, um Ihre Neuigkeiten zu bebildern oder informieren Sie mit dem passenden Foto über eine Aktionswoche. All das ist nur wenige Klicks entfernt.

Integriert in Ihr Dashboard ermöglicht das Feature direkt bei der Content-Gestaltung eine Online-Bildersuche. Wählen Sie schnell und einfach aus über einer Million frei verfügbarer, qualitativ hochwertiger Bilder aus, zusammengestellt von einer internationalen Community aus professionellen Fotografen und Creator.

Was ist Unsplash?
Unsplash ist eine Online-Bilddatenbank mit über einer Million frei verfügbaren, hochauflösenden Bildern, die Sie ohne Gebühren nutzen können. Mehr Informationen zur Unsplash-Lizenz finden Sie hier.

So funktioniert’s.
Im „Content-System“ des qnips Dashboards finden Sie ab sofort im Reiter „Media“ den neuen Button „Unsplash Bilder“. Dieser führt Sie direkt zur neuen Bilder-Suche.
Der Rest ist denkbar einfach: suchen, finden, benutzen. Völlig kostenlos.

Sie können die ausgewählten Bilder dann direkt in Ihrer Speiseplan-App, in Ihrem Intranet-Speiseplan oder auf Monitoren nutzen.
Sie können die ausgewählten Bilder dann direkt in Ihrer Speiseplan-App, in Ihrem Intranet-Speiseplan oder auf Monitoren nutzen.

Gut zu wissen.
Unsplash „spricht“ zwar nur Englisch (und lässt sich daher eigentlich auch nur auf Englisch durchsuchen), aber qnips übersetzt Ihre deutschen Suchbegriffe automatisch, ganz ähnlich wie Sie Ihre Speisepläne mit unserem CAT-Tool übersetzen können. Gut, oder?

Sie interessieren sich für neue Features von qnips oder haben Rückfragen?
Dann vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin per E-Mail an info@qnips.io oder wenden Sie sich direkt an uns +49 511 165 899 0.

Mit digitalen Bestellprozessen auf COVID-19 reagieren.

qnips Bestellsysteme

Als Reaktion auf die aktuelle Krise bietet qnips schnell implementierbare Vorbestellprozesse, um auf die aktuelle Situation zu reagieren.

Ihnen und uns sind die Gesundheit sowie Sicherheit all unserer Mitarbeiter, Partner & Kunden das wichtigste Anliegen. Daher möchten wir zusätzlich die Chance nutzen und Sie darüber informieren, dass das gesamte Team von qnips nun im Homeoffice arbeitet und wie gewohnt für Sie erreichbar ist. Dank unserer Cloud-Technologien arbeiten das Team und das System also nahtlos weiter.

Wir sind für Sie da!


COVID-19 stellt vor allem die Branche der System- und Betriebsgastronomie vor große Herausforderungen.

Betriebsrestaurants sehen sich mit immer geringeren Gästeanzahlen konfrontiert. Täglich ändert sich die Lage und fehlende Informationen machen den Planungsprozess für Gastronomen und Caterer schwierig bis fast unmöglich.
Was kann man also tun? 

Quarantänefälle und Homeoffice-Regelungen sorgen bereits dafür, dass das Risiko für Corona-Infektionen gesenkt wird. Doch was ist mit den Arbeitnehmern, die nicht aus dem Homeoffice arbeiten können? Die Notbesetzungen der Firmen wollen trotzdem versorgt sein!  

Drastische Zeiten erfordern drastische Maßnahmen. Doch auch jetzt gibt es noch Mittel und Wege, um selbst stark eingeschränkte Restaurantbetriebe abzusichern und die Infektionsgefahr zu reduzieren.

Digitale Bestellprozesse ermöglichen die kontaktlose Versorgung von Mitarbeitern im Gebäude sowie im Homeoffice und eröffnen damit zusätzliche sichere Versorgungswege. Da kein Bestellprozess für alle Anwendungsfälle passt, stellen wir Ihnen im Folgenden einige Kundenprojekte vor, die eine Hilfe in Ihrer aktuellen Situation sein können. 

Bitte beachten Sie, dass all diese Projekte bereits vor COVID-19 ins Leben gerufen wurden und daher noch keine direkte Reaktion der genannten Kunden auf die aktuelle Situation darstellen müssen.

Online-Reservierung von Menüs und Sitzplätzen
(Beispiel Chrono24) 

Online-Reservierung von Menüs ganz einfach.
Online-Reservierung von Sitzplätzen in Betriebsrestaurants.

COVID-19-Faktor: Warteschlangen vermeiden und für eine feste Anzahl an Sitzplätzen im Restaurant sorgen. Im Voraus besser planbare Mengen für die Speisenkalkulation

Über einen Speiseplan, der online verfügbar und über einen Link erreichbar ist, bestellt die Belegschaft ein Gericht vor. Außerdem müssen die Mitarbeiter bei ihrer jeweiligen Bestellung ein Zeitfenster von z.B. 30 Min. auswählen, in dem sie zum Essen gehen wollen. Das System hält eine bestimmte Kapazität für einen Zeit-Slot vor und schließt den Slot bei Erreichen der Maximalbelegung. So kann dafür gesorgt werden, dass das Betriebsrestaurant nicht überlastet wird und lange Wartezeiten entstehen. Bezahlt wird die Speise wie gewohnt vor Ort. 

Bestellen und Bezahlen per App mit Abholung durch den Gast
(Beispiel Aramark)

Aramark setzt auf ein Bestellsystem per App.

COVID-19-Faktor: Kontakt der Gäste untereinander wird im Restaurant vermieden. Sicherstellen einer Grundversorgung mit reduzierter Mannschaft und reduziertem Sortiment. 

Hier setzt das Unternehmen auf ein App-Bestellsystem. Die Mitarbeiter können ihr Essen aus dem Büro oder von unterwegs vorbestellen und direkt aus der App heraus per PayPal oder Kreditkarte bezahlen. Die Bestellung wird auf einem Tablet als Kitchen Monitor angezeigt, das die Produktion in der Küche veranlasst und den Status der Bereitstellung in Echtzeit an die App des Gastes sendet. Dieser wird informiert, sobald die Bestellung abholbereit ist und kann sich sein Essen am Counter abholen.  

Lieferung an den Arbeitsplatz oder in die Abteilung 
(Beispiel Storck)

Storck setzt auf ein System von Lieferung an den Arbeitsplatz oder in die Abteilung.

COVID-19-Faktor: Schließung der Betriebsgastronomie und Versorgung der Gäste per Lieferung. Sicherstellen einer Grundversorgung mit reduzierter Mannschaft und reduziertem Sortiment.

Die Mitarbeiter von Storck haben die Möglichkeit zur Vorbestellung von Snacks und Frühstück per App und Webshop. Dabei zahlen sie gegen ihr Lohn- und Gehaltskonto. Die Bestellungen sind jederzeit stornier- oder änderbar.   

Die Bestellprozesse lassen sich auf Ihre Anforderungen hin maßschneidern
Dies sind nur einige Beispiele, die in vielen Ausprägungen auch ganz anders kombinierbar sind. So stehen verschiedene Zahlverfahren, Bestell- oder Lieferoptionen, Zeitslot-Reservierungen, sowie Kanäle auch in anderen Zusammensetzungen zur Verfügung.

Wir können Sie mit einem individualisierten Vorbestellsystem unterstützen oder Sie haben noch Rückfragen?
Dann vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin per E-Mail an info@qnips.io oder wenden Sie sich direkt an uns unter +49 511 165 899 0. Bleiben Sie gesund!