Corona-Ampel: Kontrolle der Gästezahl durch digitale Personenzähler

digitale Einlasskontrolle

Erste Lockerungen der Corona-Maßnahmen treten in Kraft und Betriebe können langsam daran denken, das tägliche Geschäft wieder aufzunehmen. 

Für den Einzelhandel gilt weiterhin die Einhaltung eines Mindestabstands von 1,5 Metern, bei einer Verkaufsfläche von höchstens 800 m². Zugangskontrollen an den Eingängen sollen die Mindestabstände gewährleisten. Auch ein Zeitplan für die Wiedereröffnung der Gastronomie soll stehen.   

So funktioniert der digitale Personenzähler 

Steuern Sie mit Hilfe der digitalen Einlasskontrolle die Auslastung Ihres Betriebsrestaurants. Geben Sie einfach eine maximale Anzahl an Besuchern vor und steuern Sie den Einlass automatisch mit einer auffälligen digitalen Besucher- bzw. Gäste-Ampel. qnips unterstützt Sie bei der Einrichtung einer solchen digitalen Anzeige, die sich auch ganz einfach in Ihr qnips Dashboard integrieren lässt.

Der Quotient aus den aktuellen Kantinenbesuchern und der maximalen Belegungsrate wird in Echtzeit aktualisiert. Der Personenzähler überträgt die aktuelle Auslastung in Echtzeit ins Intranet und auf ein digitales Display am Eingang Ihres Betriebsrestaurants.  
 

Wir können Sie mit einer digitalen Auslastungsanzeige unterstützen oder Sie haben noch Rückfragen? Dann vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin per E-Mail an info@qnips.io oder wenden Sie sich direkt an uns unter +49 511 165 899 0. 

Das qnips „Unsplash“ Feature: kostenlose Bilder zur kommerziellen Nutzung

Unsplash Bildersuche

Ein Bild sagt mehr als tausend Worte.
Deshalb finden Sie mit der qnips „Unsplash“-Integration ab sofort tausende, kostenlos für Sie zur kommerziellen Nutzung freigegebene Bilder.


Suchen Sie nach passendem Material, um Ihre Neuigkeiten zu bebildern oder informieren Sie mit dem passenden Foto über eine Aktionswoche. All das ist nur wenige Klicks entfernt.

Integriert in Ihr Dashboard ermöglicht das Feature direkt bei der Content-Gestaltung eine Online-Bildersuche. Wählen Sie schnell und einfach aus über einer Million frei verfügbarer, qualitativ hochwertiger Bilder aus, zusammengestellt von einer internationalen Community aus professionellen Fotografen und Creator.

Was ist Unsplash?
Unsplash ist eine Online-Bilddatenbank mit über einer Million frei verfügbaren, hochauflösenden Bildern, die Sie ohne Gebühren nutzen können. Mehr Informationen zur Unsplash-Lizenz finden Sie hier.

So funktioniert’s.
Im „Content-System“ des qnips Dashboards finden Sie ab sofort im Reiter „Media“ den neuen Button „Unsplash Bilder“. Dieser führt Sie direkt zur neuen Bilder-Suche.
Der Rest ist denkbar einfach: suchen, finden, benutzen. Völlig kostenlos.

Sie können die ausgewählten Bilder dann direkt in Ihrer Speiseplan-App, in Ihrem Intranet-Speiseplan oder auf Monitoren nutzen.
Sie können die ausgewählten Bilder dann direkt in Ihrer Speiseplan-App, in Ihrem Intranet-Speiseplan oder auf Monitoren nutzen.

Gut zu wissen.
Unsplash „spricht“ zwar nur Englisch (und lässt sich daher eigentlich auch nur auf Englisch durchsuchen), aber qnips übersetzt Ihre deutschen Suchbegriffe automatisch, ganz ähnlich wie Sie Ihre Speisepläne mit unserem CAT-Tool übersetzen können. Gut, oder?

Sie interessieren sich für neue Features von qnips oder haben Rückfragen?
Dann vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin per E-Mail an info@qnips.io oder wenden Sie sich direkt an uns +49 511 165 899 0.

Mit digitalen Bestellprozessen auf COVID-19 reagieren.

qnips Bestellsysteme

Als Reaktion auf die aktuelle Krise bietet qnips schnell implementierbare Vorbestellprozesse, um auf die aktuelle Situation zu reagieren.

Ihnen und uns sind die Gesundheit sowie Sicherheit all unserer Mitarbeiter, Partner & Kunden das wichtigste Anliegen. Daher möchten wir zusätzlich die Chance nutzen und Sie darüber informieren, dass das gesamte Team von qnips nun im Homeoffice arbeitet und wie gewohnt für Sie erreichbar ist. Dank unserer Cloud-Technologien arbeiten das Team und das System also nahtlos weiter.

Wir sind für Sie da!


COVID-19 stellt vor allem die Branche der System- und Betriebsgastronomie vor große Herausforderungen.

Betriebsrestaurants sehen sich mit immer geringeren Gästeanzahlen konfrontiert. Täglich ändert sich die Lage und fehlende Informationen machen den Planungsprozess für Gastronomen und Caterer schwierig bis fast unmöglich.
Was kann man also tun? 

Quarantänefälle und Homeoffice-Regelungen sorgen bereits dafür, dass das Risiko für Corona-Infektionen gesenkt wird. Doch was ist mit den Arbeitnehmern, die nicht aus dem Homeoffice arbeiten können? Die Notbesetzungen der Firmen wollen trotzdem versorgt sein!  

Drastische Zeiten erfordern drastische Maßnahmen. Doch auch jetzt gibt es noch Mittel und Wege, um selbst stark eingeschränkte Restaurantbetriebe abzusichern und die Infektionsgefahr zu reduzieren.

Digitale Bestellprozesse ermöglichen die kontaktlose Versorgung von Mitarbeitern im Gebäude sowie im Homeoffice und eröffnen damit zusätzliche sichere Versorgungswege. Da kein Bestellprozess für alle Anwendungsfälle passt, stellen wir Ihnen im Folgenden einige Kundenprojekte vor, die eine Hilfe in Ihrer aktuellen Situation sein können. 

Bitte beachten Sie, dass all diese Projekte bereits vor COVID-19 ins Leben gerufen wurden und daher noch keine direkte Reaktion der genannten Kunden auf die aktuelle Situation darstellen müssen.

Online-Reservierung von Menüs und Sitzplätzen
(Beispiel Chrono24) 

Online-Reservierung von Menüs ganz einfach.
Online-Reservierung von Sitzplätzen in Betriebsrestaurants.

COVID-19-Faktor: Warteschlangen vermeiden und für eine feste Anzahl an Sitzplätzen im Restaurant sorgen. Im Voraus besser planbare Mengen für die Speisenkalkulation

Über einen Speiseplan, der online verfügbar und über einen Link erreichbar ist, bestellt die Belegschaft ein Gericht vor. Außerdem müssen die Mitarbeiter bei ihrer jeweiligen Bestellung ein Zeitfenster von z.B. 30 Min. auswählen, in dem sie zum Essen gehen wollen. Das System hält eine bestimmte Kapazität für einen Zeit-Slot vor und schließt den Slot bei Erreichen der Maximalbelegung. So kann dafür gesorgt werden, dass das Betriebsrestaurant nicht überlastet wird und lange Wartezeiten entstehen. Bezahlt wird die Speise wie gewohnt vor Ort. 

Bestellen und Bezahlen per App mit Abholung durch den Gast
(Beispiel Aramark)

Aramark setzt auf ein Bestellsystem per App.

COVID-19-Faktor: Kontakt der Gäste untereinander wird im Restaurant vermieden. Sicherstellen einer Grundversorgung mit reduzierter Mannschaft und reduziertem Sortiment. 

Hier setzt das Unternehmen auf ein App-Bestellsystem. Die Mitarbeiter können ihr Essen aus dem Büro oder von unterwegs vorbestellen und direkt aus der App heraus per PayPal oder Kreditkarte bezahlen. Die Bestellung wird auf einem Tablet als Kitchen Monitor angezeigt, das die Produktion in der Küche veranlasst und den Status der Bereitstellung in Echtzeit an die App des Gastes sendet. Dieser wird informiert, sobald die Bestellung abholbereit ist und kann sich sein Essen am Counter abholen.  

Lieferung an den Arbeitsplatz oder in die Abteilung 
(Beispiel Storck)

Storck setzt auf ein System von Lieferung an den Arbeitsplatz oder in die Abteilung.

COVID-19-Faktor: Schließung der Betriebsgastronomie und Versorgung der Gäste per Lieferung. Sicherstellen einer Grundversorgung mit reduzierter Mannschaft und reduziertem Sortiment.

Die Mitarbeiter von Storck haben die Möglichkeit zur Vorbestellung von Snacks und Frühstück per App und Webshop. Dabei zahlen sie gegen ihr Lohn- und Gehaltskonto. Die Bestellungen sind jederzeit stornier- oder änderbar.   

Die Bestellprozesse lassen sich auf Ihre Anforderungen hin maßschneidern
Dies sind nur einige Beispiele, die in vielen Ausprägungen auch ganz anders kombinierbar sind. So stehen verschiedene Zahlverfahren, Bestell- oder Lieferoptionen, Zeitslot-Reservierungen, sowie Kanäle auch in anderen Zusammensetzungen zur Verfügung.

Wir können Sie mit einem individualisierten Vorbestellsystem unterstützen oder Sie haben noch Rückfragen?
Dann vereinbaren Sie am besten noch heute einen Termin per E-Mail an info@qnips.io oder wenden Sie sich direkt an uns unter +49 511 165 899 0. Bleiben Sie gesund!